Die Zerstörung der CDU

2019-05-24 History Videos

Der Videoproduzent Rezo hat auf YouTube unter dem Titel "Die Zerstörung der CDU" eine umfangreich recherchierte Kritik der deutschen Politik veröffentlicht, die als Basis für eine Auseinandersetzung mit der deutschen Politik von 2005 bis 2019 dienen kann.

Ich habe diese Seite erstellt, auf der ich argumentative Erwiderungen sammeln möchte, weil ich denke, dass das Video als ein fundamentaler Eintrag politischer Kritik begriffen werden sollte und dass es notwendig ist, nicht nur überzeugt zu werden, sondern auch die stärksten Gegenargumente zu verstehen, um damit besser argumentieren zu können. Gleichzeitig scheinen die von der CDU geäußerten Gegenargumente angemessen zu sein und müssen bewertet werden.

Ziele

Leser sollen ...

  1. Argumentationen mit wissenschaftlichen Quellen als respektable Herangehenweise an eine politische Debatte betrachten.
  2. Themen der deutschen Politik kennenlernen und kritisch reflektieren.
  3. kritisches Denken von der Fähigkeit abhängig machen, perspektivisch zu denken und sich in unterschiedliche Positionen, Wertvorstellungen und Wünsche hineinzuversetzen.

Das erste Ziel ist mir wichtig, da Debatten nur funktionieren, wenn wir uns auf etwas beziehen, das für alle Parteien zugänglich ist. Wenn wir mit geheimen Informationen argumentieren, dann besteht keine Möglichkeit, die Wahrheit dieser Informationen zu überprüfen. Normalerweise werden politische Debatten ohne direkt überprüfbare Bezüge geführt, wenn wir uns überlegen, wie häufig Politiker etwas behaupten, dass keinen direkten Bezug auf eine für uns zugängliche Quelle besitzt. Ein Umschwung dieser Kultur ist zu begrüßen.

Das zweite Ziel ist mir wichtig, um einen Einblick zu vermitteln, welche Themen im Vordergrund stehen, welche nicht und warum. Vereinfacht gesagt: Wenn wir uns in Deutschland über Bildung und Klimaschutz streiten, dann scheint ein Großteil der Menschen nicht zu hungern. Das soll diese Probleme nicht kleinreden, es soll nur deutlich machen, dass die Gespräche über diese Themen überall gleich ablaufen.

Das dritte Ziel ist für mich wichtig, weil kritisches Denken auch so interpretiert werden kann, dass es davon abhängig ist, ob man die Kritik einer anderen Person versteht. Es geht aber nicht nur darum, die Kritik einer Person zu verstehen, sondern die Perspektiven verschiedener Personen und Institutionen miteinander zu vergleichen und zu eigenen Ergebnissen zu gelangen. Wenn wir das nicht tun, dann sind wir nur kritisch in Bezug auf die Dinge, die kritisiert werden, nicht aber in Bezug auf die Kritik selbst.

Perspektive: Rezo

Inhalt / Argumente

Die Unterscheidung in Form und Inhalt ist ein gängiger Versuch, die Aussage der Nachricht von der Wirkung der Umstände zu trennen. Dies hat den Vorteil, dass ich Rezos Argumente zunächst unabhängig davon betrachten kann, wer sie wann oder wie geäußert hat. Erst im Nachhinein möchte ich mir anschauen, durch welche rhetorischen Methoden oder durch welche audiovisuellen Möglichkeiten die Überzeugungskraft der Argumente beeinflusst wird.

Die Inhaltsanalyse bezieht sich auf das erste und zweite Ziel dieses Artikels, weil es erstens darum geht, den Versuch zu bewerten, mit verschiedenen wissenschaftlichen Quellen zu arbeiten, und weil es zweitens darum geht, einen Einblick in die deutsche Politik zu erlangen und diese kritisch zu reflektieren.

Form / Stil

Die Form einer Argumentation umfasst Analysebereiche, die ihre Wirkung unabhängig von der Schlüssigkeit und Wahrheit des Inhalts entfalten. In diesem Fall konzentriere ich mich darauf, ob Rezo erstens als Akteur auftritt, der von den Themen überzeugt ist, zweitens wie Rezo seine Kommentare rhetorisch ausgestaltet, um sie glaubwürdiger und damit überzeugender zu machen und drittens welche emotionalen Auswirkungen das Format, das Rezo gewählt hat, auf die Zuschauer hat.

Die Formanalyse bezieht sich dabei auf das dritte Ziel dieses Artikels, das sich für ein perspektivisches Denken stark macht, weil es darum geht, kritisch zu hinterfragen, wie Rezo seine Positionen und Wünsche unabhängig von seinen Argumenten vermittelt und wie er das legitimiert.

Zerstörung & Zielsetzung

Der Begriff der "Zerstörung" bezeichnet generell im Kontext von Rezos anderen YouTube-Videos eine Argumentation, die darauf ausgelegt ist, ein bestimmtes Verhalten zu kritisieren und zu verunmöglichen. Dabei spielt Rezo mit einem Begriff des Battle-Raps, der darauf ausgerichtet ist, eine bestimmte Person besonders zu diskreditieren. Der Begriff wird dort häufig als Verb in der 3. Person Singular Perfekt (er/sie/es hat ihn/sie/es zerstört) benutzt, um die Überlegenheit einer Person gegenüber einer anderen Person deutlich zu machen.1

Nach Rezos Ansicht zerstört sich die CDU jedoch durch mehrere Verhaltensweisen selbst:

"Nicht weil ich aktiv versuche, jemanden zu zerstören, sondern weil die Fakten und Tatsachen einfach dafür sprechen, dass die CDU sich selbst, ihren Ruf und ihr Wahlergebnis damit selbst zerstört." [1:18-1:27]

Das bedeutet, dass der Titel dieses Videos, "Die Zerstörung der CDU", nicht als Angriff gewertet werden muss, sondern auch eine Situationsbeschreibung aus Rezos Sicht darstellen kann.

Sein Ziel mit dem Video besteht deshalb darin, seine Position deutlich zu machen:

"Ich werde in diesem Video zeigen, wie CDU-Leute lügen, wie ihnen grundsätzliche Kompetenzen für ihren Job fehlen, wie sie gegen deutliche Expertenmeinungen Politik machen, wie sie sich augenscheinlich an verschiedenen Kriegsverbrechen beteiligen, wie sie Propaganda und Unwahrheiten gegen die junge Generation einsetzen, wie bei ihrer Politik die letzten Jahrzehnte die Reichen immer mehr gewinnen und alle anderen immer mehr ablosen [verlieren], und: ich zeige, dass nach der Expertenmeinung von zigtausenden deutschen Wissenschaftlern die CDU aktuell unser Leben und unsere Zukunft zerstört." [0:21-0:50]

Gegenperspektive: CDU

Argumente

Stil

Gegenperspektive: Kritik an der CDU


  1. Beispiel A, B